Text-Überwachung und Plagiatsprüfung durch PlagAware

Tee-Sorten China

Tee-Sorten China

Tee-Sorten China

Teesorten China

 

Seit Tausenden von Jahren wird in achtzehn der zweiundzwanzig Provinzen Chinas Tee angebaut. Eine reiche Tradition und die geografische Vielfalt hat eine Fülle an Teesorten hervorgebracht. China gilt nicht zu Unrecht als Mutterland des Grüntees und Teeanbaus. Eine Bezeichnung „chinesischer Tee“ ist quasi bedeutungslos, da es eine endlose Fülle spezifischer Arten und Variationen chinesischer Tees sind.Dennoch kann chinesischer Tee in fünf Haupttypen unterteilt werden. Die Variationen jeder dieser Typen ergeben sich aus Region, die Sorte der Teepflanze sowie dem Verfahren zur Verarbeitung der rohen Teeblätter.

 

Grüner Tee

 

Grüner Tee wird als ein nicht oxidierter Tee eingestuft, weil die Blätter unmittelbar nach der Ernte entweder erhitzt oder bedampft werden, um eine Oxidation zu verhindern. Überraschender Weise gehört grüner Tee in China zu der am wenigsten verarbeiteten Sorte obgleich chinesischer grüner Tee die längste Tradition vorweisen kann. Grüner Tee wird in den chinesischen Provinzen Zhejiang, Anhui oder Jiangsu angebaut. Kannen aus Yixing eignen sich am besten zur Zubereitung eines chinesischen Grüntees

 

Chinesischer roter Tee

 

„Hong Cha“ roter Tee ist bei uns in den westlichen Ländern als schwarzer Tee bekannt und gehört zu den beliebtesten chinesischen Tees. Roter Tee ist vollständig oxidiert und wird in vielen Provinzen wie Sichuan, Hunan, Yunnan oder Anhui produziert.

 

China Oolong Tee

 

Oolong-Tee vereint durch eine teilweise Oxidation die Eigenschaften des schwarzen und grünen Tees. Dieser stammt aus den Bergen der Fujian Provinz und wurde durch chinesische Auswanderer nach Taiwan exportiert. Diese brachten Pflanzen und Oolong-Tee Produktionstechniken mit nach Taiwan und sorgten damit für den kometenhaften Aufstieg Taiwans, zum besten Oolong-Produzenten. Wie auch für grünen Tee ist zur Zubereitung eines Oolong eine Kanne aus Yixing am besten geeignet.

 

Komprimierter / gepresster chinesischer Tee

 

Als eine der ersten Handelsware, wurde Tee komprimiert und gehärtet, um es für Transport und Lagerung kompatibler zu machen. Gepresster Tee ist wegen seiner Form auch als „Ziegel-Tee“ bekannt. Der berühmteste der komprimierten Tees ist der Pu Erh Tee aus der chinesischen Provinz Yunnan. Pu Erh Tee gilt als einziger Tee, welcher mit dem Alter besser wird. 15 Jahre alter Pu Erh Tee ist in China keine Seltenheit und wird zu entsprechend hohen Preisen gehandelt. Außer in Yunnan wird gepresster Tee auch in Hubei oder Sichuan produziert.

 

natürlich aromatisierter Tee

 

Durch mischen mit duftenden Blumen während der Verarbeitung entstehen natürlich, harmonisch abgestimmte Tees. Der berühmteste aller, auf diese Weise hergestellte Tee aus China, ist der Jasmin-Tee. Dieser wird zwar in allen 18 Provinzen hergestellt, doch gilt Guangxi als Hersteller der besten und hochwertigsten Jasmin-Tees. Aber auch Blumen wie Magnolien und Rosen werden für eine natürliche Aromatisierung von Tee genutzt.

 


Pu-Erh Tee

Pu-Erh Tee

Pu-Erh Tee gilt unter den Teeliebhabern als eher exotisch. Überaus gesund, ist Pu-Erh vermutlich nicht als Einstieg in die Welt der Tees geeignet. 

Pu Erh Tee Abnehmen

Pu Erh Tee Abnehmen

Pu Erh Tee ist eine Unterstützung um Fettverbrennung oder Stoffwechsel anzuregen.Zusätzlich ist eine ausgewogene Ernährung unabdingbar. 

Pu Erh Tee Gesundheit

Pu Erh Tee Gesundheit

Pu Erh Tee wird seit mehr als 1700 Jahren in China angebaut und gilt in der traditionellen chinesichen Medizin als Heilmittel.