Text-Überwachung und Plagiatsprüfung durch PlagAware

Diäten

Diäten

Diäten

Wie in allen Bereichen geht es hier um einen riesigen Multi-Millionen-Apparat. Eine ganze Industrie lebt vom Abnehm- und Diät -Trend. Man schätzt, dass mehr als 50 % der Bevölkerung bereits einmal im Leben eine Diät absolvierten und davon wiederum mehr als 80 % diätunterstützende Schlankheitsmittel eingenommen haben. Wir alle kennen die Werbeanzeigen aus der Boulevard-Presse wie "Wundermittel zur Fettverbrennung entdeckt", "Pille lässt Fett schmelzen", "Schlank in 8 Wochen" "Diät Coach der Filmstars"  "Schnell Abnehmen im Schlaf" und viele mehr. Meistens wird mit Fotos von Prominenten geworben, die ihre neu erworbenen Modelmaße präsentieren. Verfolgt man den Lebenslauf dieser Prominenten weiter, so sieht man, dass diese einige Zeit später viel "dicker" auf die Bühne zurück kehren, als sie es vor Anwendung des angeblichen Schlankheitsmittel waren. Der JoJo-Effekt hat zugeschlagen. Auch gerne genommen sind Aussagen von "angeblichen" Ärzten und Wissenschaftlern. Sätze wie "Produkt X oder Diät Y zum Abnehmen von Ärzten und Apothekern empfohlen" findet man heute bereits bei fast jedem Produkt und jeder Diät, das beworben wird.Es soll dem Verbraucher vor allem in der Yellow-Press Seriosität und Wirksamkeit vorgetäuscht werden. Wirkungsvoller oder gesünder machen derlei Aussagen ein Produkt wahrlich nicht.

 

Wie sollten Sie sinnvoller Weise vorgehen, wenn Sie effektiv viel in kurzer Zeit abnehmen wollen?

Vermeiden Sie unbedingt einen weiteren Gewichtsanstieg. Nehmen Sie sich vor. ca. 10 % Ihres Gewichts im ersten Jahr zu verlieren. Nach jedem verlorenen KG schauen Sie, dass Sie das Gewicht über die nächste Woche halten.Hat das geklappt, machen Sie sich an das nächste KG.

So werden Sie stetig auf gesunde Weise an Gewicht verlieren

Erfolgreiches Abnehmen ist nur möglich, wenn Sie dauerhaft Ihre Ernährungsgewohnheiten umstellen und nicht mehr Kalorien zu sich nehmen, als Sie verbrauchen. Jede Diätmaßnahme sollte durch körperliche Bewegung, Sport ergänzt werden. So nehmen Sie schneller ab, halten das Gewicht und tun etwas für Ihr Herz-Kresilauf System. Vermeiden Sie übermäßig große Mahlzeiten mit viel Fett. Reduzieren abends die Menge an aufgenommen Kohlenhydrate.Essen Sie vermehrt eiweißreiche Naturprodukte oder Obst.

Und nun ein konkretes Beispiel:

Sie wiegen derzeit bei einer Größe von 1,75 85 kg sind männlich und hätten gerne ihr Wunschgewicht von 75 kg.

Nehmen Sie sich vor, innerhalb der nächsten 6 Monate Ihr Gewicht auf dauerhaft unter 80 kg zu reduzieren:

Ist Ihnen dies gelungen, so machen Sie sich an die zweiten 5 kg.

Denken Sie immer dran, es ist viel schwerer, das verlorenen Gewicht zu halten, als Gewicht schnell zu reduzieren.
Sie müssen während der Zeit ein Gefühl für Ihren Körper entwickeln. Welche Kalorien braucht er, womit nehmen Sie schneller wieder zu, was vertragen Sie und Ihr Gewicht problemlos.

Fettverbrennung im negativen Kalorienbereich

Es stimmt in keinster Weise, dass die Fettverbrennung erst nach einer halben Stunde Körperertüchtigung einsetzt. Sogar bei einem niedrigeren Trainingsumfang nutzt der Körper von Beginn an auch das Körperfett als Energiequelle. Jedoch gibt es Tricks, mit denen Sie die Fettverbrennung zusätzlich verbessern und den Abnehm-Effekt deutlich erhöhen.

Blöderweise heißt eine hohe Fettverbrennung keinesfalls automatisch weniger Hüftgold und weniger Kilos auf der Waage – weil unterm Strich nehmen Sie nur ab, wenn Sie grundsätzlich weniger Kalorien verzehren als Sie verbrauchen. Und das über einen längeren Zeitabschnitt. Verzehren Sie also die eingesparten Kalorien keinesfalls gleich zweifach und dreifach nach – andernfalls machen Sie den Fettverbrennungs-Erfolg direkt wieder zunichte.

Versäumen Sie keinesfalls, genügend zu trinken (mindesten 2 Liter/Tag, am besten Wasser oder Tee). Mit einem Flüssigkeitsmangel laufen die gesamten Stoffwechselprozesse nur noch besonders lahm ab – ebenso der Fettstoffwechsel! Darüber hinaus erhöht sich Ihr Energieumsatz um bis zu 100 Kalorien, sofern Sie am Tag minimal zwei Liter Wasser trinken. Obendrein im Ergebnis nicht zu verkennen: Das Hungergefühl wird unterdrückt.

Bei jeder Speise – und ist sie noch so winzig – steigt der Blutzuckerspiegel und die folglich ausgelöste Insulinausschüttung bringt die Fettverbrennung zeitweilig zum erliegen. Bei einem üppigen Hauptgang mit genügen Pausen von circa 4-5 Stunden sinkt jedoch der Insulinspiegel zwischenzeitlich wiederum ab – und der Körper benützt seine Fettdepots als Energiereserve. Schlagen Sie somit zum Abnehmen in Zukunft beim Hauptgang (Frühstück, Mittag- und Abendessen) herzhaft zu und lassen vielmehr die Zwischensnacks weg. Sie werden erkennen, dass Sie weit weniger Schmacht haben und fixer abnehmen.

Das einige Kohlenhydrate die sich auf den meisten Speisezetteln befinden stark dazu beitragen das sich bei uns über Jahre Kilo für Kilo hinzu schleicht ist ja nun kein Geheimnis mehr. Zucker , Weizenmehlprodukte wie Nudeln , Pizza und Weißbrot sind die Dickmacher überhaupt. Allerdings braucht der Körper auch eine bestimmte Menge an Kohlenhydrate für die Energiegewinnung.
Was passiert wenn wir eine hohe Menge an Kohlenhydrate zu uns nehmen. Um so mehr Kohlenhydrate wir essen um so schneller steigt unser Blutzuckerspiegel , das liegt daran das Kohlenhydrate von unserem Körper schnell aufgenommen werden. Den schnellen anstieg des Blutzuckers kompensiert unser Körper in dem er Insulin ausstößt, dabei ist die Menge an Insulin zu groß und dies wiederum senkt den Blutzuckerspiegel bis er zu niedrig ist. In diesem Moment reagiert unser Körper mit Heißhunger .

 

Stark bleiben !

 

Fast jeder hat schon einmal eine Diät angefangen. Nur Wenige haben es aber bis zum Schluss ausgehalten. Es hapert oft am starken Willen und der richtigen Motivation.

Die fehlenden Erfolge oder letztendlich falsche Beweggründe führen dazu, dass früher oder später die Meisten mit der Diät frühzeitig abbrechen.  Es gibt einige Psychotricks, die jedem Abnehmwilligen helfen können, die Diät leichter zu überstehen.

  • Du musst deine Motive fixieren! Nur persönliche Beweggründe können die Diät erleichtern. Du solltest nicht wegen jemandem anderen abnehmen wollen, sondern ausschließlich wegen dir selber. Wenn dir deine Beweggründe klar werden, schreibe sie auf und hänge es dort auf, wo du es jeden Tag sehen kannst.  Das ist die beste Motivation, deine Diät heil zu überstehen und bis zum Schluss durchzustehen.

  • Du musst dir realistische Ziele setzen. 0,5 kg Gewichtsverlust in einer Woche ist  in Rahmen realistischer Möglichkeiten.  Setzt man sich unrealistische Ziele, wird man sehr schnell depressiv, wenn es doch nicht klappt. Kleine Ziele solltest du dir auch  im Bezug auf die Auswahl der Diäten setzen. Besonders wenn es um Verbote geht. Plane erst für eine Woche lang, Burger, Schokolade und andere Knabbereien völlig zu vermeiden.

  • Notiere dir vor dem Start einer Diät alles was du in einer Woche isst, führe quasi ein Tagebuch über deine Essgewohnheiten und Mahlzeiten. Auf diese Weise erhälst du Überblick darüber was du an einem Tag einnimmst und wo du Kalorien und Fett einsparen kannst und diese Mahlzeiten mit gesunderen Sachen ersetzen kannst.

  • Lehne stolz die Kalorienbomben ab und vermeide Nachschlag.

  • Esse immer auf dem gleichen Platz und vermeide dabei das Essen vor dem Fernsehen. Wenn man vor dem Fernsehen isst, hat man keine Kontrolle wie viel man isst und holt sich oft aus Langerweile noch ein Nachschlag. Genieße dein Essen am Esstisch!

  • In der Gruppe macht es mehr Spaß und ist noch dazu leichter. Mit einer Freundin oder Freund lässt sich leichter Sport treiben und das fordert Durchhaltevermögen.

  • Wiege dich nicht jeden Tag! So schnell nimmt niemand ab und wenn man Sport treibt, werden zusätzlich am Anfang Muskel gebildet, so dass man nicht so schnell Gewicht verlieren kann. Wegen den oft fehlenden Erfolge, macht sich die Frustration breit. Maximal jeden zweiten oder dritten Tag kannst du dein Körpergewicht wiegen.

  • Mahlzeiten überspringen ist auch keine Lösung. Die Meisten, die Frühstück oder Mittagessen überspringen, essen bei der nächsten Mahlzeit oft nur noch mehr und der Effekt bleibt auf diese Weise auf der Strecke.

  • Es gibt keine Mißerfolge. Jede Nahrungsumstellung, mehr Bewegung und daraus folgenden Lebensumstellung ist ein Erfolg. Belohne dich und sei stolz auf dich, wenn du eine Woche die Diät durchgehalten hast.

Wenn du das befolgst, steht dir und deiner erfolgreichen Diät nichts mehr im Weg!