Text-Überwachung und Plagiatsprüfung durch PlagAware

Grüner Tee Sorten

Grüner Tee Sorten

Grüner Tee Sorten

Blickt man auf die unterschiedlichsten Grüntöne der Teefelder in Japan, wo japanischer grüner Qualitätstee angebaut wird, so ist der Tee schon als Pflanze einer schöner Hingucker. Doch ist der Tee erst einmal geerntet worden, dann wird er durch die Fermentation verändert. So bringt der Sauerstoff eine chemische Veränderung der Teeblätter und die Inhaltsstoffe wandeln sich. Da werden Gerbstoffe zu Aromastoffen, aber es auch Mineralstoffe und Vitamine, die sich vermindern. Damit es nicht zu einer starken Fermentierung kommen kann, werden die frisch geernteten Teeblätter behandelt. Jetzt muss die Verarbeitung schnell geschehen und so werden in der Erntezeit die frischen Teeblätter schon nach 9 bis 13 Stunden zur Verarbeitung geschickt. In Japan nutzt man das Dämpfungsverfahren, sodass der Tee für eine kurze Zeit mit Wasserdampf behandelt wurde. Hierdurch können die Wirkstoffe viel besser erhalten  bleiben, als bei der ursprünglichen Methode in China, wo der Tee bei Temperaturen bis zu 300 Grad geröstet wird. Nach der Ernte können die Teeblätter noch 2 bis 4 Stunden welken, aber dann werden sie gedämpft. Aber es gibt auch Teegärten die ihren Tee erhitzen. Anschließend wird der Tee gerollt und getrocknet, damit er zum Schluß verpackt werden kann, denn so wird er dann an die Käufer bester Teequalitäten verschickt. Japanischer Grüntee ist an seiner sehr intensiven grünen Farbe zu erkennen, wer aber einen sehr dunklen grünen Tee kauft, der schon fast Schwarz aussieht, der hat wohl zu einem chinesischen Grüntee gegriffen. Durch diese sanfte Art der Verarbeitung kann japanischer grüner Spitzentee zu den besten Sorten der Welt gezählt werden.

 

Gabalong


Dieser Grüntee gehört zu den spritzigen und leichten Tees, der mit einem dezent süßlichen Geschmack überzeugen kann. Ein Tee für alle Tageszeiten, der auch im Sommer als leckerer Zwischendurchtee begeistern kann.

Bancha

Der Bancha zählt zu den milden Grünteesorten, sodass er auch für Kinder ideal sein kann. Mit seinem frisch-herben Geschmack kann der Bancha überzeugen und für diese Teesorte ist die gelblich-grüne Farbe charakteristisch.

Kabusecha

Diese besondere Grünteesorte fällt durch seine Zubereitung auf, denn man sollte ihn mit 70 Grad heißem Wasser aufziehen und 3 Minuten lang ziehen lassen. Der Tee überzeugt durch sein frisches und duftiges Aroma sowie einer gelblich-grünen Farbe.

Fukamushi-Cha

Ist dem Senchatee sehr ähnlich und hat eine gelblich-grüne Farbe. Mit seinem duftigen Aroma und seinem frisch-leichten Geschmack ist der Fukamushi-Cha eine der erfrischenden Grünteesorten, den man zu allen Tageszeiten trinken kann.

Genmaicha

Bei diesem Grüntee mit intensiver dunkelgrüner Farbe kann der Teetrinker einen Tee mit einem kräftigen Aroma genießen. Das besondere an dieser Teesorte ist aber, dass der Tee aromatisiert ist, weil er angereichert ist mit gerösteten Reiskörnern.


Matcha

Diese Grünteesorte überzeugt durch seinen feinherben Geschmack. In einer Pulverform wird er in Japan für die Teezeremonie genommen und mit einem Bambusbesen wird er immer wieder schaumig geschlagen.

Gyokuro

Mit einer gold-grünen Farbe besticht diese Teesorte und Teekenner lieben den süßlichen aber sehr kräftigen Geschmack dieses Grüntees. Dieser Tee gehört zu den koffeinreichen Sorten und er kann auch ideal für einen Aufguß genommen werden.

Kukicha

Sucht man einen idealen Grüntee für den Abend, dann sollte der Teetrinken den Kukicha wählen. Diese Teesorte hat eine tolle gelblich-grüne Farbe und kann durch wenig Koffein überzeugen. Dazu hat diese Teesorte eine Besonderheit, denn hier werden nicht nur die Blätter des Teestrauchs verwendet, man kann auch Rippen und Stängel finden.

 

Sencha

Mit einer langen Ziehzeit kann man einen sehr dunklen und gehaltvollen Tee erzielen, der dazu noch beste Wirkung erzielt. Eine besonders beliebte Teesorte, die mit einer gelblich-grünen Farbe begeistert. Wer diesen Tee aufbrüht, der wird ein Aroma genießen können, dass sich als duftig, frisch und sehr leicht erweisen kann.

Houjicha

Ein milder Tee mit wenig Koffein, der ursprünglich ein Senchatee oder Bancha war, der aber bei der Verarbeitung geröstet wurde. Mit seiner bräunlichen Farbe ist er einzigartig bei den Grüntees und durch seine Milde können auch Kinder diesen Tee ohne Bedenken trinken .

Yonkon

Dieser Tee zählt zu den Sorten, die durch einen runden Geschmack überzeugt, denn hier sind Bitter- und Gerbstoffe reduziert. Hier zählt der milde Geschmack, der sehr begeistern kann. Ganz im Süden auf der Insel Kyushu angebaut bringt dieser Tee einen Teegenuss, der zu jeder Tageszeit genossen werden kann.

 

Tamaryokucha


Möchte man einen besonders guten Grüntee verschenken, dann sollte man zu dieser edlen Teesorte greifen. Der Tamaryokucha ist für die ersten Tassen Grüntee im Leben wunderbar geeignet, denn hier hat man einen so angenehm milden Geschmack. Hiermit hat man auch den idealen Tee für die gesamte Familie gefunden, den Kinder können ihn bestens trinken. Für den Abend ein toller Teegenuss, nach dem man auch bestens schlafen kann.


Gyokuro Info

Gyokuro Info

die edelste und hochwertigste Grüntee-Sorte mit perfekt ausbalancierten Geschmack Made in Japan

Sencha Info

Sencha Info

Der japanische grüne Tee Sencha ist mit Abstand die meist produzierte und konsumierte Teesorte in Japan. 

Karigane Kukicha

Karigane Kukicha

Der Karigane/Kukicha Tee wird aus den Stängeln und Blättern der Teepflanze gewonnen und gilt unter Grüntee-Fans als exklusiver Geheimtipp.

Bancha Tee Info

Bancha Tee Info

Bancha zeichnet sich vor allem durch seinen hohen Anteil an Mineralien aus und gilt als sehr bekömmlicher Alltagstee.

Hojicha

Hojicha

Der Hojicha ist ein gerösteter grüner Tee, er gilt als magenschonend und gekühlt als Durstlöscher an heißen Sommertagen.