HomeBeiträgeErnährungAminosäuren

Aminosäuren

  • essentielle Aminosäuren - nicht essentielle Aminosäuren

Aminosäuren

Eine fundamentale Bedeutung kommt der Klasse der organischen Verbindungen den Aminosäuren für die Ernährung des Menschen zu.

Üblicherweise kann der tägliche Bedarf an essentiellen Aminosäuren durch die Aufnahmen von Kombinationen diverser pflanzlicher Proteine ausreichend gedeckt werden.

Im menschlichen Körper sind insgesamt 25 Aminosäuren bekannt, diese werden in essenzielle und Nicht-essenzielle unterteilt.

Zu den essenziellen Aminosäuren welche vom Körper nicht selbst produziert werden können gehören z.B. Histidin, Leucin, Lysin oder Phenylalanin.

Nicht-essentielle Aminosäuren können vom Körper selbst hergestellt werden, zu diesen gehören z.B. Ornithin, Glycin, Taurin oder Arginin.

Normalerweise werden alle 25 Aminosäuren von unserem Körper benötigt um gesund zu bleiben. Vor allem auf die essentiellen Aminosäuren sollte man sein Hauptaugenmerk werfen, diese können wir über die Zufuhr der Ernährung direkt beeinflussen.

Obwohl kaum bekannt, so spielen Aminosäuren für die menschliche Gesundheit eine wichtige Rolle. Eine ausreichende Zufuhr dieser verhindert Beschwerden wie Haarausfall oder Wachstumsstörungen usw.

Aminosäuren steigern das Wohlbefinden, die Stimmung und verbessern die Gedächtnisleistung.

Auch für das Immunsystem spielen Aminosäuren eine wichtige Rolle, sind sie doch in der Lage Abwehrzellen zu stimulieren und damit die Immunabwehr zu stärken.

Das bedeutet, ausreichend Aminosäuren bedeuten gute Gesundheitsvorsorge! Zu den im japanischen grünen Tee wichtigsten Aminosäuren gehören:

Theanin:

  • hat eine beruhigende Wirkung,
  • wirkt Konzentration- u. Leistungssteigernd
  • Asparaginsäure:
  • ist an Umwandlung stickstoffhaltiger Abbauprodukte in
  • ungiftigen Harnstoff beteiligt,
  • sorgt für eine Entgiftung des Körpers,
  • Asparaginsäure ist eine Vorstufe des Coenzym A
  • Glutaminsäure:
  • ist ein wichtiger Baustein von Eiweiß,
  • hat sehr positive Effekte auf das Immunsystem,
  • dient zur Entgiftung von Ammoniak,
  • findet im Kraft- u. Ausdauersport Verwendung

Arginin:

  • zur Steigerung der Leistungsfähigkeit,
  • wichtig für Muskelaufbau,
  • für ein aktives Immunsystem,
  • unterstützt die Fettverbrennung,
  • kann Potenz unterstützend wirken,
  • wird im Kraft- u.Ausdauersport verwendet

Lysin:

  • wichtig für Wachstum,
  • trägt zur Gewebereparatur bei,
  • bedeutende Rolle für die Bildung von Enzymen, Hormonen und Antikörpern,
  • wichtig für die Kollagensynthese und Knochengesundheit,
  • hält Stickstoffbalance im Körper aufrecht,
  • Lysin kommt weiter eine sehr bedeutende Rolle im Immunsystem zu zB. antivirale Fähigkeiten,
  • wichtig zum Schutz und zur Stärkung der Gefäß- u. Arterienwände,
  • Baustein von Kollagen,
  • erforscht wird eine mögliche positive Auswirkung auf das Herz-Kreislauf-System
Aminosäuren grüner Tee

in mg / 100g

Chili

in mg / 100g

Papaya

in mg / 100g

Lysin Ø 10 mg Ø 490 mg Ø 21 mg
Arginin Ø 90 mg Ø 440 mg Ø 8 mg
Glutaminsäure Ø 400 mg Ø 1590 mg Ø 28 mg
Asaparagin. Ø 115 mg Ø 1600 mg Ø 42 mg
Alanin Ø 18 mg Ø 460 mg Ø 12 mg
Theanin Ø 1100 mg

Ein kleiner Aminosäuren-Querschnitt, mit einer kleinen Auswahl der gesündesten Lebensmittel. Chili regt den Stoffwechsel an und sorgt dafür das unser Körper wichtige Nährstoffe gut aufnehmen kann.

2018-08-31T08:53:46+00:00August 12th, 2018|Categories: Ernährung|