amazon marketing

Der Verkauf auf Amazon ist eine der effektivsten Möglichkeiten, um ein attraktives Einkommen zu erzielen oder Ihre Marke zu skalieren, und das vergangene Jahr hat dies nur noch mehr herausgestellt. Aber wenn Sie nicht wissen, wie Sie Amazon-Produkte effektiv vermarkten können, gelangen Sie nur bis zu einem gewissen Punkt.

In den letzten Jahren haben wir zahlreichen Kunden geholfen, ihre organischen Rankings zu verbessern, ihre Listings zu optimieren und ihre Verkaufszahlen in die Höhe zu treiben.

In dieser Zeit haben wir eine Menge nützlicher Tricks gelernt, die wir heute mit Ihnen teilen werden!

Wie man Amazon-Produkte effektiv vermarktet!

Es gibt zwei Hauptaspekte bei der Vermarktung Ihres Amazon-Produkts. Der erste ist Traffic. Sie könnten das beste Produkt der Welt zu einem erstaunlichen Preis haben, aber wenn niemand Ihr Angebot überhaupt sieht, zählt das alles nichts.

Doch bei geschätzt 10,000 Dollar Umsatz pro Sekunde auf Amazon, stehen die Chancen gut, das auch Sie sich ein Stück vom Kuchen abschneiden können.

seo seb

SEO & Marketing Expert

Kostenloses Strategiegespräch mit einem unseren Exeperten.

01567 8575 155

Die wichtigsten Möglichkeiten, den Traffic zu Ihrem Amazon-Produkt zu erhöhen, sind:

  • Organische Rankings
  • Amazon PPC
  • Off-Plattform Marketing (Blog-Platzierungen, Affiliate Marketing etc.)
  • Google Marketing (Aufbau von Backlinks zu Listings)

Der zweite Hauptaspekt des Amazon-Marketings ist die Listing-Optimierung und Produktpositionierung. Sie können alle oben genannten Methoden zur Steigerung des Traffics auf hohem Niveau durchführen, aber wenn das Produkt selbst unattraktiv oder teurer als die Konkurrenz ist, werden Sie nicht weit kommen.

Darauf müssen Sie achten:

  • Ihren Titel, Ihre Aufzählungspunkte und Ihre Produktbeschreibung
  • Ihre Preisgestaltung und USPs
  • Ihre Produktbilder und HQ Content
  • Ihre Rezensionen

Versetzen Sie sich in die Denkweise des Käufers und arbeiten Sie daran, alle diese Punkte so effektiv und ansprechend wie möglich zu gestalten. Wenn einer dieser Punkte wie eine rote Fahne aussieht – zum Beispiel, wenn Ihre Top-Bewertung niedrig ist oder Ihre Produktbilder von geringer Qualität sind – führt dies direkt dazu, dass die Leute von Ihrem Eintrag wegklicken und nach einem anderen suchen.

Wenn Sie jedoch beides richtig machen, können Sie erwarten, dass Ihr Angebot massenhaft besucht wird und dass ein hoher Prozentsatz dieser Besucher in Käufer umgewandelt wird. Dies verbessert dann Ihr organisches Ranking und zeigt Amazon, dass Ihr Produkt attraktiv ist, was sie dazu ermutigt, es immer mehr Suchenden zu zeigen. Dies ist der Schlüssel zu langfristigen Verkäufen auf der Amazon-Plattform.

Schauen wir uns nun jeden dieser Punkte einzeln an:

Organische Rankings bei Amazon

amazon organische rankings

Als organische Rankings bezeichnet man die Reihenfolge, in der Produkte in den Suchergebnissen angezeigt werden. Steht neben einem Produkt in den Suchergebnissen das Wort „Gesponsert“, handelt es sich um eine bezahlte Anzeige, die über Amazon PPC generiert wurde.

Alle anderen Suchergebnisse (also die überwiegende Mehrheit), sind jedoch organische Rankings. Die Art und Weise, wie dies funktioniert, ist, dass Amazon die Suchergebnisse in der Reihenfolge anordnet, in der die Produkte am wahrscheinlichsten in einen Verkauf umgewandelt werden.

Es wird verfolgt, wie gut jedes Produkt unter jedem Suchbegriff in Verkäufe umgewandelt wird. Dies ermöglicht es ihnen, jedem Suchenden das Produkt anzubieten, das er am ehesten kaufen würde, und es hilft ihnen, so viele Suchanfragen wie möglich in Verkäufe zu verwandeln.

Wenn Sie das erste organisch gerankte Produkt für ein High Vol. Keyword sind, macht dies es sofort einfach, langfristige Gewinne mit Amazon zu erzielen. Wenn Sie jedoch in einer umkämpften Nische starten, kann es sein, dass Sie organisch auf Seite 7 rangieren.

Schlimmer noch, Seite 1 könnte komplett voll mit etablierten Verkäufern sein, die schon lange dabei sind, zehntausende von Bewertungen haben und Suchanfragen leicht in Verkäufe umwandeln. Wenn Sie mehrere Seiten hinter diesen Produkten mit deutlich weniger positiven Bewertungen platziert sind, werden Sie keine Verkäufe erzielen.

PPC ist eine einfache Möglichkeit, dies schnell zu beheben, aber es reduziert auch Ihre Marge stark und die daraus gewonnenen Verkäufe versiegen, sobald Sie Ihre Gebote reduzieren.

Einfach ausgedrückt: Die Verbesserung Ihres organischen Rankings ist der einzige Weg, um langfristigen Erfolg ohne ständige Reinvestitionen und Gewinneinbußen zu garantieren.

Es ist so einfach, die Leute dazu zu bringen, nach dem fraglichen Keyword zu suchen und Ihr Produkt zu kaufen. Jeder Kauf wird Amazon mitteilen, dass das Produkt für den Suchbegriff hoch relevant ist und Ihr Produkt weiter nach oben bringen.

Jedoch, Algorithmus-Manipulation ist gegen die ToS von Amazon, und obwohl das ein vager Begriff ist, der nicht viel bedeutet, würde dies definitiv darunter fallen.

Sind Sie daran interessiert, dies auszuprobieren, wir können organische Ranking-Kampagnen für Sie verwalten und haben bereits mehreren Kunden geholfen, ihr Geschäft zu transformieren. Fordern Sie jetzt ein Angebot an, um zu sehen, was wir für Sie tun können!

Gesponserte Produkte /PPC

amazon ppc gesponsert

Amazon PPC ermöglicht es Ihnen, ein Gebot auf bestimmte Keywords abzugeben, damit Ihr Produkt über den organisch gerankten Produkten angezeigt wird.

Wie bereits erwähnt, ist dies keine gute Langzeitstrategie, da es einen Anteil von jedem einzelnen Verkauf nimmt und sobald Sie es abschalten, verlieren Sie jegliche Sichtbarkeit und haben im Grunde nichts gewonnen.

Organische Rankings erfordern mehr Arbeit und kosten oft mehr, aber sobald sie erreicht sind, können sie Ihnen für immer Verkäufe zum vollen Preis bringen.

Das bedeutet jedoch nicht, dass sich PPC nicht lohnt. Wenn Sie sich in einer sehr wettbewerbsintensiven Nische befinden, wird das organische Ranking Ihrer Produkte höchstwahrscheinlich einige Zeit in Anspruch nehmen. Das Überbieten Ihrer Konkurrenten ist eine großartige Möglichkeit, mit wenig Aufwand frühe Verkäufe zu erzielen, und die Gewinne aus diesen Verkäufen können in organische Rankings reinvestiert werden.

Es ist auch erwähnenswert, dass Amazon Produkte, die für Ads bezahlen, priorisiert und ihnen einen leichten Ranking-Boost gibt – wenn sich also Ihre organischen Ranking-Strategien als langsamer oder schwieriger als erwartet erweisen, kann ein niedriges Gebot auf dieselben Keywords helfen, die Konversionsrate Ihres Produkts unter diesem Keyword zu verbessern und das Ranking nach oben zu treiben.

Sie können auch Marken-Keywords finden, wie z. B. solche, die den Markennamen Ihrer Konkurrenten enthalten – diese erfordern keine großen Gebote, da sie nicht so stark angesprochen werden wie generischere Keywords, aber durch die Eingabe eines Gebots können Sie neben den Produkten Ihrer Konkurrenten auftauchen und möglicherweise einige Verkäufe von ihnen für fast nichts gewinnen.

Offpage Plattformen

amazon profit rechner

Organische Rankings und PPC sind die beiden Hauptwege, um Ihre Sichtbarkeit und Verkäufe innerhalb der Amazon-Plattform selbst zu steigern.

Und da mehr als die Hälfte aller Suchen nach Online-Produkten auf Amazon beginnen, müssen Sie diese Möglichkeiten nutzen, um gesehen zu werden.

Es gibt jedoch auch außerhalb der Amazon-Plattform sehr effektive Möglichkeiten, Ihr Produkt zu pushen.

Diese beinhalten:

Backlinks

Genauso wie Sie Backlinks verwenden, um die Google-Rankings Ihrer Website zu verbessern, können Sie auch Links auf Ihre Amazon-Angebote setzen, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass sie bei relevanten Google-Suchen angezeigt werden.

Dies kann eine mächtige Strategie sein, da Sie Ihr Angebot im Grunde für die verbleibenden Produktsuchen öffnen, die nicht auf Amazon beginnen.

Natürlich lässt sich diese Strategie sehr gut mit der nächsten kombinieren:

Blog-Platzierungen & Affiliate-Marketing

Normalerweise werden diese Seiten über ein Amazon Affiliates-Konto monetarisiert. Sie können einen großen Erfolg erzielen, wenn Sie solche Blogs ansprechen und sie bitten, Ihr Produkt aufzunehmen. Meistens reicht es aus, ein Produkt gegen Ihres auszutauschen. Sie werden immer noch die gleiche Menge an Verkäufen generieren und immer noch den gleichen Anteil von Amazon erhalten, also ist es eine Win-Win-Situation.

Natürlich verbessert das Setzen von Links zu Ihren Produkten in relevanten Blogs mit hoher Domain-Autorität auch das Backlink-Profil und damit das Google-Ranking Ihrer Amazon-Produktlistings.

Wenn man bedenkt, wie günstig eine Blog-Platzierung sein kann, sollten Sie dies nicht übersehen!

Durch die Kombination der oben genannten Strategien können Sie die Anzahl der Personen, die Ihr Angebot sehen, maximieren.

Das Angebot selbst muss jedoch immer noch attraktiv sein, sonst werden alle Augen der Welt Ihre Verkäufe nicht steigern. Hier kommt unsere zweite Liste von Dingen ins Spiel, auf die Sie achten sollten.

Titel und Beschreibungen in Amazon

Diese sind ganz entscheidend, wenn es darum geht, die Aufmerksamkeit der Suchenden zu erregen und den Betrachter in einen Kunden zu verwandeln.

Zum Beispiel sollten Sie möglichst viele Verkaufsargumente und Eigenschaften des Produkts in den Titel aufnehmen. Wenn ein Betrachter eine Frage zu Ihrem Produkt hat und der Titel sie nicht beantwortet, scrollt er vielleicht einfach weiter, bis er eine Antwort findet.

Bei allen 3 dieser On-Page-Abschnitte gibt es zwei Hauptpunkte, die Sie priorisieren sollten. Der erste ist, so viele relevante Keywords wie möglich einzubauen. Denn um eine der oben genannten organischen Ranking-Strategien erfolgreich durchzuführen, müssen Sie in den Suchergebnissen auftauchen, selbst wenn Sie auf einem sehr niedrigen Rang stehen. Dies muss jedoch in einem vernünftigen Rahmen geschehen, und wenn Sie Ihren Eintrag mit so vielen Schlüsselwörtern vollstopfen, dass er keinen Sinn mehr macht, schadet Ihnen das nur.

Die zweite Sache, die Sie priorisieren sollten, ist das Schreiben von Texten. Wenn ein Amazon-Nutzer auf Ihrem Angebot landet, möchte er mehr Informationen lesen, um zu sehen, ob das Produkt etwas für ihn ist. Das bedeutet, dass Ihr Text auf der Seite Ihre wichtigste (und einzige) Chance ist, sie von dem Produkt zu überzeugen. Schlechte Rechtschreibung oder Grammatik, ein Mangel an USPs oder einfach nur schlechter Text werden sie wahrscheinlich dazu bringen, sich abzuwenden.

Wir haben dies zu einer Kunst gemacht, wenn Sie Hilfe mit Ihren Inseraten benötigen, kontaktieren Sie uns für die höchste Qualität der Keyword-Recherche und On-Page-Optimierung!

Produktbilder & HQ-Content

Bis zu 65% der Menschen sind visuelle Lerner und ziehen es vor, das, was Sie anbieten zu sehen, anstatt darüber zu lesen.

Das ist eine ziemlich signifikante Zahl, und es ist wichtig, diese Menschen nicht zu vernachlässigen.

Wir würden empfehlen, Produktbilder zu verwenden, die:

  • Hochauflösend und klar
  • Hochwertig/von erfahrenen Fotografen aufgenommen
  • Gefüllt mit „nutzenorientiertem“ Text, der die Vorteile des Produkts und die Vorteile für den möglichen neuen Besitzer verkauft. Voll mit nützlichen Funktionen und Details.
  • Auch solche, die bereits in den Aufzählungspunkten vorhanden sind, da manche Leute lieber zuerst die Bilder prüfen.

Oft scheint das Marketing für Amazon-Verkäufer unglaublich komplex zu sein und all die verschiedenen Dinge, die Sie lernen müssen, können überwältigend sein.

Wenn Sie es jedoch in die einzelnen oben aufgeführten Punkte aufteilen und sich darauf konzentrieren, jeden dieser Punkte richtig zu machen, wird es viel überschaubarer.

Möchten Sie lieber, dass eine der führenden Amazon SEO Agentur der Branche das für Sie erledigt? Fordern Sie jetzt ein Angebot an, um zu besprechen, was wir für Sie tun können!

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir rufen zeitnah zurück.
There was an error trying to send your message. Please try again later.