VPN kostenlos & sicher – Die besten Anbieter

Was ist ein VPN jetzt genau?

Die Abkürzung VPN steht für Virtuelles Privates Netzwerk. Hierbei wird eine Verbindung mit seinem eigenen Gerät und einem Server des VPN-Anbieters geschlossen. Dadurch wird der eigene Rechner oder das Smartphone zu einem Teil jenes Servers.

Sobald die Verbindung hergestellt wurde, kann man ganz normal surfen. Jedoch wird der komplette Datenverkehr über den VPN-Server abgewickelt. Je nachdem wo die Server stehen, entsteht natürlich ein großer Umweg, wodurch gegebenenfalls die Geschwindigkeit leiden kann. Es gibt aber in der Regel auch VPN-Server in seiner Nähe und sowieso sind moderne Anbieter in puncto Geschwindigkeit sehr gut unterwegs.

Es können zwei große Vorteil dieser Umleitung des Datenverkehrs identifiziert werden:

1. Durch ein VPN wird seine Identität geschützt. Jeder Server, mit dem man sich selbst austauscht, sieht nur den VPN-Server als Kommunikationspartner an. Daher ist das Abrufen von E-Mails, Filesharing, das Streamen von Videos und das generelle Abrufen von jeglichen Websites, nicht auf einen persönlich zurückzuführen.

2. Der zweite große Vorteil liegt darin, dass die Verbindung zwischen einem selbst und dem VPN-Server verschlüsselt ist. Dadurch kann niemand sehen, welche Daten man selbst überträgt. Vor allem im Bereich des Internetproviders ist dies relevant. In der Regel sieht dieser alles, was man im Netz macht. Mit einem VPN jedoch, sieht er nur einen verschlüsselten Datenstrom zwischen einem selbst und dem VPN-Server. So ist man einfach anonym im unterwegs.

Somit bietet die Nutzung eines VPN Anbieters deutlich mehr Privatsphäre und einen besseren Schutz von Daten. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass etwaiges Geoblocking umgangen werden kann.

Manche Inhalte sind nur für ausgewählte Regionen verfügbar. Um nun auf diese Inhalte zugreifen zu können, wählt man einfach einen VPN-Server der entsprechenden Region aus und schon erhält man Zugriff auf diese Inhalte. Ein häufiges Beispiel ist hierbei die Nutzung des Streaminganbieters „Netflix“ aus den USA, der ein großes Angebot an Filmen und Serien bietet.

Die 5 besten Anbieter, um mit einem VPN sicher und kostenlos im Netz zu surfen

Virtuelle Private Netzwerke (VPN) bieten einem die Möglichkeit den Datenverkehr zu verschlüsseln, dass er nicht mehr zurückverfolgt werden kann. Dadurch wird einem auf der einen Seite mehr Privatsphäre generiert aber auch gleichzeitig mehr Bewegungsfreiheit ermöglicht. Die besten Anbieter sind jedoch kostenpflichtig.

In der Regel liegen die Preise hier bei 6 Euro pro Monat. Schließt man mehrjährige Verträge ab, werden die Angebote aber preiswerter. Nichtsdestotrotz gibt es auch einige kostenlose Anbieter, die für eine standardmäßige Internetnutzung eine ausreichende Anonymität bieten. Die 5 besten sollen in diesem Artikel vorgestellt werden.

Der kanadische Anbieter Windscribe steht an erster Stelle. Pro Monat stehen einem hier 10 Gigabyte kostenfreie Datenvolumen mit VPN-Schutz zur Verfügung. Nachdem die Anmeldung erfolgt ist und die E-Mail Adresse bestätigt ist, kann man auf das Volumen zugreifen. Mit 10 Gigabyte steht mehr  zur Verfügung als bei allen anderen Anbietern.

Die besten kostenlosen VPN-Anbieter 2020

Platz 1: Windscribe

Im kostenlosen Paket stehen dem Kunden zusätzlich zu 10 Gigabyte, 10 unterschiedliche Server-Standorte zur Verfügung. Darunter fallen etwa Deutschland und die Schweiz, die USA, Kanada oder auch das Vereinigte Königreich. Die Software läuft auf allen gängigen Betriebssystem wie Windows, Linux, iOS oder Android. Im Bereich der Browser sind Erweiterungen für Firefox, Opera und Chrome vorhanden. Für einige Routersysteme gibt es ebenfalls ergänzende Anwendungen.

Windscribe punktet auch mit der Möglichkeit die VPNs auf mehreren Geräten parallel nutzen zu können. Diese Möglichkeit ist in der Regel nur bei kostenpflichtigen Programmen inbegriffen. Außerdem ist bei der Benutzersprache deutsch auszuwählen. Des Weiteren sind Werbe- sowie Malwareblocker bereits eingebaut.

Überblick:
– Unternehmenssitz: Kanada
– Datenvolumen: 10 GB pro Monat
– gleichzeitig verbundene Geräte: unbegrenzt
– Standorte der Server: 10
– Zusätze: deutschsprachige Benutzeroberfläche, Werbe – und Malwareblocker und
Browsererweiterungen

Um diesen Anbieter nutzen zu können, ist lediglich eine E-Mail Adresse notwendig. Es müssen keine Zahlungsdaten bei der Kontoerstellung hinterlegt werden, wodurch die Nutzung völlig risikofrei ist. Ein Abonnement muss aktiv abgeschlossen werden und kostet umgerechnet 3,63 Euro.

VPN Dienste kostenlos - Windscribe

Platz 2: Speedify

VPN Dienst Gratis - SpeedifyDer Anbieter Speedify bietet seinen Kunden 5 Gigabyte kostenfreies Datenvolumen zur VPN-Nutzung. Der Anbieter sitzt im US-amerikanischen Philadelphia. Der Vorteil hierbei ist, dass nicht erst ein Kundenkonto angelegt werden muss. Der Download der Software genügt und schon lässt sie sich nutzen. Auf den Betriebssystemen Mac und Windows sowie Android und iOS ist die Software verfügbar.

Bezüglich der Anzahl an Standorten gibt es hier keine Einschränkung. In insgesamt 38 Ländern sind Server aktiv. Bei wichtigen Ländern stehen sogar mehrere Server zur Auswahl. Auch in puncto Geschwindigkeit kann der Anbieter sehr gute Ergebnisse vorweisen.

Bei der Nutzung besteht die Möglichkeit einfach einen Server auszuwählen oder den aktuell schnellsten Server ermitteln zu lassen. Je nachdem wo man sich befindet, liegt dieser in de Regel im näheren Umfeld seines eigenen Standortes.

Überblick:
– Unternehmenssitz: USA
– Datenvolumen: 5 GB pro Monat
– gleichzeitig verbundene Geräte: 1
– Server-Standorte: 38 Länder
– Zusätze: sehr schnelle Geschwindigkeit

Bei Speedify besteht die Möglichkeit die Einstellungen so zu wählen, dass sich sofort das VPN einschaltet, sobald das Gerät hochgefahren ist. Zusätzlich lässt sich ein „Kill-Switch“ einstellen. Hierbei wird jeglicher Internet-Verkehr unterbrochen, wenn das VPN nicht aktiviert ist.

VPN kostenlos , schnell & sicher

Platz 3 : ProtonVPN

Der Anbieter von ProtonVPN stammt aus der Schweiz und ist auch für den bekannten E-Mail Anbieter ProtonMail verantwortlich. Der Standort Schweiz ist hierbei durchaus relevant, da dort strenge Datenschutzgesetze gelten und man so auf der sicheren Seite ist, wenn sensible Informationen verwaltet werden.

Einen großen Vorteil hat ProtonVPN, da das Datenvolumen unbegrenzt ist, jedoch dadurch auch die Geschwindigkeit sehr stark gedrosselt ist. Große Datenmengen wie lange Videos sind mit diesem VPN schwer zu bewerkstelligen.

Auch hier gilt, dass die kostenlose Variante für standardmäßige Internetnutzung wie recherchieren, lesen und ähnliches ausreicht, aber bei großem Datenverbrauch wie Downloads oder das Ansehen von Filmen und Anhören von Musik nicht ausreicht.

Aufgrund des unbegrenzten Datenvolumens bietet sich der Anbieter sehr gut für Tätigkeiten an, die eine geringe Geschwindigkeit benötigen aber nicht für Filme schauen oder Musik streamen. Des Weiteren sind in der kostenlose Variante nur Server aus den Ländern Niederlande, die USA und Japan vorhanden.

Überblick:
– Unternehmenssitz: Schweiz
– Datenvolumen: zwar unbegrenzt, aber gedrosselte Geschwindigkeit
– gleichzeitig verbundene Geräte: 1
– Server-Standorte: 3 Länder
– Zusätze: Verbindung mit Tor-Netzwerk möglich, mit ProtonMail eine bewährte Marke
vorhanden

kostenlose vpn dienste proton vpn

Platz 4: Hide.me

Der VPN-Anbieter Hide.me stammt aus Malaysia und seit 2012 auf dem Markt aktiv. Vorhanden ist eine deutsche Benutzeroberfläche sowie eine sehr professionell gestaltete Software. Als VPN-Nutzer soll einem sogar täglicher 24 Stunden Support zur Verfügung stehen.

Man kann aus 5 verschiedenen Standorten den Server wählen. Darunter befinden sich zweimal Singapur, die USA, Kanada und die Niederlande. Das monatliche Volumen beträgt jedoch nur 2 Gigabyte und damit deutlich weniger als bei den anderen Anbietern. Dennoch reichen bei normaler Aktivität mit Websites 2 Gigabyte aus.

Die Software an sich ist relativ simpel aufgebaut und kommt eher spartanisch daher. Dennoch bietet dieser Anbieter einige nette Features. Zum Beispiel besteht die Möglichkeit Split-Tunneling auszuwählen. Hierbei kann man bestimmte Anwendungen mit dem VPN kommunizieren lassen und andere nicht.

Dies ist vor allem hilfreich, wenn es um die Geschwindigkeit geht. Wenn bestimmte Übertragungen keinen Schutz benötigen, kann man für diese die VPN-Verbindung unterlassen und spart somit auch Datenvolumen, was im Anbetracht von nur 2 Gigabyte pro Monat eine sinnvolle Möglichkeit darstellt.

Die weitere Funktion „Stealth-Guard“ greift das Split-Tunneling quasi auf und erweitert dieses. Es besteht die Möglichkeit auszuwählen, dass bestimmte Anwendungen exklusiv mit dem VPN von Hide.me kommunizieren dürfen. Wenn nun kein VPN aktiv ist, wird eine Übertragung von Daten bei diesen Anwendungen unterbunden. So können in einem unaufmerksamen Moment keine ungewollten Daten übertragen werden.

Überblick:
– Unternehmenssitz: Malaysia
– Datenvolumen: 2 GB pro Monat
– gleichzeitig verbundene Geräte: 1
– Serve-Standorte: 5 Länder
– Zusätze: 24 Stunden am Tag Support, Split-Tunneling, deutsche Benutzeroberfläche

VPN Anbieter kostenlos Hidem.me

Platz 5: Tunnelbear

Platz 5 im Ranking geht ebenfalls nach Kanada. Als kleines Gimmick ist das Design der Website und Software im Bärenstil gehalten. Dies hilft jedoch nicht darüber hinweg, dass im kostenlosen Zugang nur 500 Megabyte pro Monat an Datenvolumen zur Verfügung stehen. Damit ist Tunnelbear abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Vom Anbieter selbst soll dies sowieso dazu dienen, das Produkt vor dem Abschluss eines Abonnement zu testen. Dennoch reichen 500 Megabyte, vor allem bei Smartphonenutzung, eine ganze Weile aus. Abgesehen vom Datenvolumen gibt es im Gratistarif aber eigentlich keine weiteren Einschränkungen. So sind 5 Geräte gleichzeitig nutzbar. Auch können Server aus 22 Ländern in Anspruch genommen werden.

Auch sonst hat Tunnelbear viele weitere nützliche Features. So gibt es auch hier die Möglichkeit des „Kill-Switch“, was quasi der Notschalter ist. Sobald die Verbindung zum VPN unterbrochen ist, wird jeglicher Datenverkehr eingestellt, sodass keine IP-Adressen übertragen werden. Die Funktion heißt bei diesem Anbieter aber passenderweise „VigilantBear“.

Tunnelbear bietet weiterhin mehrere Möglichkeiten, wenn es darum geht, wie die Software in Bezug auf seine Umgebung bzw. den Standort reagieren soll. Es besteht die Option einzustellen, dass sich das Programm automatisch in ungesicherte Netzwerke einschaltet, während es in, vom Nutzer angegebenen, vertrauenswürdigen Netzwerken inaktiv ist.

Als Nachteil lässt sich jedoch sagen, dass es nicht die Option gibt, dass sich das VPN automatisch nach dem Hochfahren des Geräts verbindet. Tunnelbear selbst lässt sich automatisch starten, die VPN-Verbindung muss jedoch manuell vorgenommen werden.

Vor allem für Smartphone-Nutzer bietet sich dieser Anbieter an. Das geringe Datenvolumen wird einem am Desktop-PC wohl nicht reichen.

Überblick:
– Unternehmenssitz: Kanada
– Datenvolumen: 500 MB pro Monat
– gleichzeitig verbundene Geräte: 5
– Server-Standorte: 22 Länder
– Zuätze: liebevolles Design, Kartenansicht der Server-Standorte

kostenloses VPN nutzen - Tunnelbear

Ist die Nutzung eines VPN überhaupt legal?

Ob es legal ist ein VPN zu nutzen, um damit zum einen seine Datenspur zu verwischen und zum anderen Anonymität zu generieren, kommt darauf an, in welchem Land man sich befindet.

-> In den demokratischen Staaten Westeuropas und Nordamerikas, ist die Antwort ein
klares „Ja“.
-> Es gibt aber auch Länder in denen die Nutzung eines Virtuellen Privaten Netzwerkes
untersagt wird und wo technische Mittel, dies auch unterbinden. Dazu gehören
beispielsweise der Iran, China oder Russland.

An dieser Stelle ist es vielleicht noch wichtig zu erwähnen: Ein VPN generiert keinen rechtsfreien Raum. Das heißt kriminelle und illegale Aktivitäten bleiben trotzdem verboten und werden entsprechend strafrechtlich verfolgt, auch wenn dies natürlicher schwieriger ist. Wenn beispielsweise urheberrechtlich geschützte Materialien übe P2P-Plattformen weitergegeben werden, ist dies trotz VPN-Nutzung verboten.

Wenn man mit einem VPN Geoblockaden umgeht, kommt es natürlich darauf an, welche Aktivitäten vollzogen werden. Wenn der Inhalt an sich illegal ist, ist er es auch mit einem Virtuellen Privaten Netzwerk.

Die Streamingplattform „Netflix“, die als obiges Beispiel für Umgehung von Geoblocking gedient hat, untersagt in ihren Geschäftsbedingung die Nutzung der Plattform über ein VPN. Damit wäre es ein klarer Verstoß per VPN auf die Inhalte zuzugreifen. Es ist jedoch zu beachten, dass die Geschäftsbedingungen keine Gesetze sind und bislang noch kein Fall vorliegt, indem ein Nutzer auf irgendeine Art und Weise bestraft worden wäre.
Sobald „Netflix“ ein VPN erkennt, erscheint eine Fehlermeldung.

Teilweise wird rechtlich argumentiert, dass die Umgehung einer Geoblockade mit einem VPN eine „Umgehung technischer Schutzmaßnahmen“ für urheberrechtlich geschützte Werke sei. Damit wäre diese Handlung natürlich verboten. Dennoch sind kein Verfahren oder Urteile gegen legale Streaminganbieter bekannt,

Sind die kostenlosen VPN-Anbieter überhaupt seriös?

Generell lässt sich immer die Frage stellen, ob kostenlose Angebote aus dem Internet seriös sind. Es stellt sich nämlich hierbei die Frage nach dem Geschäftsmodell. Wie erwirtschaftet das Unternehmen Gewinn, wenn die Angebote kostenlos sind. Google und Facebook sind zwei gute Beispiele, die auf den ersten Blick einen kostenlosen Eindruck erwecken. Jedoch wird mit den Daten der Nutzer Umsatz erwirtschaftet.

Treffender lässt sich vielleicht anführen, dass man bei diesen Unternehmen weniger mit Geld als mit persönlichen Daten bezahlt sowie der Aufmerksamkeit, die man auf die vielen Werbeanzeigen richtet.

Diese Geschäftsmodell würde bei VPN-Anbietern aber selbstverständlich ein klarer Widerspruch sein, da die Daten ja geschützt werden sollen. Dennoch sollte man immer skeptisch sein, wenn kostenlose Dienste angeboten werden, die Unterhalt kosten, weil man sich immer die Frage stellen muss, wie sich das für die Firmen rechnet. So gibt es auch im VPN-Geschäft einige Anbieter, die versuchen mit Daten – und Werbefinanzierung Geld zu verdienen. So werden etwa Werbebanner eingeblendet, wenn man das VPN nutzt.

Die fünf in diesem Artikel vorgestellten Dienstleister verfolgen jedoch eine andere Strategie. Ihr Geschäftsmodell basiert grundsätzlich auf einer kommerziellen Dienstleistung. Die kostenlosen Angebote dienen mehr als Probe, damit Kunden das Produkt testen können. So sind in der Regel die Datenvolumen begrenzt sowie die Geschwindigkeit gedrosselt, weswegen keine hohen Kosten verursacht werden. So dienen die kostenlosen Zugänge als Kundenwerbung und müssen selbst nicht rentabel sein.

Damit das ganze VPN-Konzept überhaupt sinnvoll ist, ist es wichtig, dass der Anbieter in der Datenschutzvereinbarung darlegt, dass er die Nutzungsdaten nicht speichert. Eine „No Logs“ – Klausel muss vorhanden sein.

Weitere VPN Dienste:

  • NordVPN
  • Hide My ASS
  • BullGuard VPN
  • Cyberghost VPN
  • ExpressVPN
  • Pure VPN
  • Surfshark VPN
  • ZenMate VPN

Ergebnis: für Wenignutzer gute gratis Angebote

Wenn man im Internet stets große Datenmengen verarbeiten möchte, Streamingplattformen nutzt oder im Internet arbeitet, wird die kostenlose Variante der Anbieter nicht sehr lange ausreichen. Sei es aufgrund des Datenvolumens oder der Geschwindigkeit. In diesem Fall empfiehlt es sich einen kostenpflichtigen Dienst in Anspruch zu nehmen.

Bei nur geringer und datensparsamer Nutzung, bietet sich ein kostenloses VPN durchaus an. Vor allem für die Nutzung mit dem Smartphone ist ein Gratispaket interessant, weil hierbei in der Regel sowieso keine großen Datenmengen übertragen werden.

Je nach Bedürfnissen und Anforderungen, muss stets im Einzelfall entschieden werden, welche Lösung die passende ist. Auf jeden Fall gibt es mit diesen fünf Anbieter im kostenlosen Segment eine gute Auswahl. Ihr könnt euch mit Sicherheit auf Privatsphäre und Datensicherheit beim surfen im Netz verlassen!

Die besten VPN Dienste & Anbieter 2020

Die besten VPN-Anbieter sind der ideale Service, um dabei zu helfen, das Internet sicher und bequem zu nutzen und blockierte Webseiten zu umgehen, darüber hinaus ermöglichen sie Ihnen auch den Zugriff auf verschiedenste Media-Dienste wie Netflix um die neuesten Filme in ausländischen Netflix-Katalogen zu sehen, sicheres Streaming sowie den Zugriff auf geoblockierte Webseiten und vieles mehr.

Wir haben für Sie die besten VPN-Anbieter 2020 recherchiert.

ExpressVPN

Der zur Zeit beste VPN-Dienst ist ExpressVPN. Es ist die beste Allround-Option für Geschwindigkeit, Datenschutz und das Umgehen von geoblockierten Webseiten

ExpressVPN lieferte eine hervorragendes Preis/ Leistungspaket sowie einen erstklassigen Kundensupport und eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

ExpressVPN bietet Zugang zu über 3.000 Servern an 160 Standorten in 94 Ländern also den umfangreichsten Support, den Sie irgendwo finden können.

Es gibt benutzerdefinierte Firmware für einige Router, DNS-Content-Entsperrung für zahlreiche Streaming-Media-Geräte oder Smart TVs sowie überraschend fähige VPN-Browser-Erweiterungen.

All diese Funktionen könnten sich für VPN-Neulinge einschüchternd anhören, aber ExpressVPN tut mehr als die meisten, um zu helfen. Eine ausgezeichnete Support-Website ist vollgestopft mit ausführlichen Anleitungen und Tutorials, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern.

NordVPN

Die aktuellen Produkte von NordVPN sind auf Augenhöhe oder schlagen die Konkurrenz in fast allen Belangen.

Es stehen mehr als 5.500 Servern in etwa 60 Ländern, 2048-Bit-Verschlüsselung, 6-Geräte-Unterstützung als Standard, starken Schutz vor DNS-Lecks, Kill-Switches, Proxy-Erweiterungen für Chrome- und Firefox-Browser zur Verfügung. Zahlungsoptionen wie Bitcoin, PayPal und Kreditkarten mache es denkbar einfach diesen Service zu nutzen.

NordVPN verfügt über eine schnelle, intelligente, DNS-ähnliche SmartPlay-Funktion, mit der sich geo Einschränkungen umgehen und zahlreiche Streaming- und anderen Diensten freigeben lassen.

NordVPN bietet einige Abonnements an, darunter monatliche Optionen als auch ein dreijähriges Sonderangebot zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wenn Sie also etwas Besseres, mit zahlreichen Funktionen ausgestattete Clients und beeindruckende Konfigurierbarkeit wünschen, ist NordVPN eine naheliegende Wahl.

CyberGhost

Der in Deutschland und Rumänien ansässige CyberGhost ist ein sehr beliebter VPN-Anbieter, dessen Mischung aus Benutzerfreundlichkeit und Power, der inzwischen über 10 Millionen User überzeugt hat.
Das Unternehmen deckt die Grundlagen, mit mehr als 5.000 Servern, die über mehr als 90 Länder verteilt sind gut ab.

Mit CyberGhost müssen Sie nicht raten, welcher Server zum Beispiel zum Entsperren einer Webseite verwendet werden muss. Wählen Sie einfach einen geoblockierten Dienst wie Netflix,YouTube oder andere aus der Liste und die App verbindet sich automatisch mit dem besten Server und öffnet am Zielort ein Browserfenster. Das nenne ich mal sehr hilfreich.

Die automatische HTTPS-Umleitung stellt sicher, dass Sie immer die sicherste Verbindung nutzen. Eine Optionale Datenkomprimierung kann bei der Nutzung auf mobilen Geräten Geld sparen.

Aber es istnicht alles Gold was glänzt, die Desktop-Oberfläche kann sehr kompliziert erscheinen, die Support-Seite ist schlecht und obwohl die Geschwindigkeiten in Europa gut sind, erreichen einige Fernverbindungen kaum 10 Mb.

Insgesamt bietet CyberGhost jedoch eine Menge Funktionen zu einem sehr fairen Preis und es lohnt sich in jedem Fall CyberGhost genauer anzuschauen.

Fazit:

Eine VPN-Leistung ist schwer zu ermitteln, da es sehr viele Variablen gibt. Aber wir sind der Meinung, dass Express VPN, NordVPN und CyberGhost die 3 Besten VPN-Anbieter 2020 sind. Für alle Anwender die mehr wollen oder mehr beötigen. Bei der Wahl eines kostenlosen VPN Anbieter bleibt zu berücksichtigen, dass die Verwendung oft Einschränkungen mit sich bringt, darunter Serverstandorte, Bandbreitenbeschränkungen sowie Geschwindigkeitseinbußen.

Ready To Work With Us

Lets Do It

Content Marketing?

Sie wollen auch für Ihre Seite Content-Marketing nutzen? Sprechen Sie uns an, wir können helfen!

SEO Agentur

Hier Strategiegespräch

+49 (0) 34292 529 027

Neue Webseite & Design?

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Webseite? Sprechen Sie mit uns, wir können helfen!

WordPress Agentur

Hier Strategiegespräch

+49(0) 34292 529 027

Social Media Marketing?

Sie wollen Ihre Social Media Accounts auf die nächste Stufe heben? Sprechen Sie uns an, wir helfen!

Social Media Agentur

Hier Strategiegespräch

+49 (0) 34292 529 027