HomeBeiträgeTherapienNLP – Neuro Linguistisches Programmieren

NLP – Neuro Linguistisches Programmieren

  • nlp neuro linguistisches programmieren ausbildung therapie

NLP – Neuro Linguistisches Programmieren

NLP – Eine kurze Einführung

Die Abkürzung NLP steht für Neuro Linguistisches Programmieren und wurde von Dr. Richard Bandler und John Grinder gegründet. Hinter der Idee des NLP verbirgt sich dabei eine Methode, die nicht nur das Leben derjenigen nachhaltig verändert, die NPL aktiv anwenden, sondern auch das Leben derjenigen, die mit dem NPL Anwendern in Kontakt kommen.

Konkret soll NLP nämlich den Ruf haben, lang bestehende Probleme scheinbar mühelos zu lösen, Ängste und Panik zu verstreuen, lästige Verhaltensweisen abzustellen, Blockaden aufzulösen, zur Entscheidungsfindung beizutragen oder etwas lang Vorgenommenes endlich in die Tat umzusetzen. Doch alles der Reihe nach. Zunächst einmal gehen wir der Frage nach, wie NLP überhaupt entstand.

Wie NLP entstand

NLP hat es sich zum Ziel gesetzt, auf das Gehirn mittels der Sprache Einfluss zu nehmen. Dafür steht im Namen Neuro für das Gehirn, Linguistik für die Sprache sowie Programmieren für die zielgerichtete systematische Veränderung. Kurzum soll mit der Methode des NLP also erreicht werden, dass Menschen ihre Lethargie überwinden und lang gesetzte Ziele endlich umgesetzt werden. NLP hat im übrigen nichts mit Hypnose zu tun.

Die Begründer Dr. Bandler und Grinder fanden durch die Beobachtung der erfolgreichsten Therapeuten ihrer Zeit heraus, dass allein schon das gesprochene Wort Patienten zum positiven Handeln und Denken bekehren kann. Um zu analysieren, wie dies möglich war, studierten die beiden Forscher insbesondere die Sprache und die Methoden der erfolgreichen Psychotherapeuten.

Schließlich extrahierten sie die einzelnen Techniken und ahmten diese nach, damit auch sie ähnliche Erfolge erzielen konnten. In einer breit angelegten Methodensammlung hielten sie letztendlich ihr eigenes Tun fest und schufen damit zugleich die Grundlage des heutigen NLP. Dieses gibt einen Einblick, warum Menschen mentale Veränderungen durchlaufen. Doch nicht nur das: NLP ermöglicht es auch Fähigkeiten zu erlernen, sein eigenes Verhalten zu beeinflussen.

Wie NLP funktioniert

Kommunikation ist innerhalb des NLP das A und O. Die NLP-Anwender sollen lernen, gewinnbringend zu kommunizieren. Das bedeutet nicht nur mit dem Gegenüber in Kontakt zu treten, sondern auch durch genaues Hinhören Rückschlüsse zu ziehen. Durch diese Technik soll es den Anwendern möglich sein, die individuellen Denkprozesse, Blockaden, aber auch das eigene Handeln zu analysieren und nachhaltig zu beeinflussen.

Denn nur so kann es am Ende auch zu den gewünschten Verhaltensänderungen kommen. Dr. Bandler und Grinder nannten diesen Vorgang „Modellieren“, da sie davon ausgingen, dass es möglich sei, jedes erfolgreiche Verhalten zu modellieren, d.h. nachahmbar zu machen. Damit werden plötzlich auch Talente erlernbar.

Was NLP erfolgreich macht

Die Methoden des NLP wirken bei jedem anders. Dadurch ist NLP keinesfalls universell erlernbar, sondern passt sich jedem Menschen ganz individuell an. Das ist auch der Grund, warum die Einzigartigkeit des Menschen beim NLP im Mittelpunkt steht und jeder einzelne Anwender zunächst individuell analysiert wird. Schließlich ist es für die Lösung eines Problems unabdingbar zu verstehen, wie das Problem und konkreter der einzelne Mensch funktioniert.

Dazu muss der subjektive mentale Vorgang des Individuums näher in Augenschein genommen werden. Denn nur wer versteht, wie ein Problem funktioniert oder wodurch ein Mensch erfolgreich wird, kann dieses Konzept auch auf sein eigenes Leben übertragen. Das macht NLP nicht nur äußerst flexibel, sondern auch so überaus erfolgreich.

Wenn Sie selber einmal NLP anwenden, werden Sie schnell erkennen, dass es nur folgerichtig ist, etwas anderes auszuprobieren, wenn eine Sache so nicht funktioniert. Genau darin liegt schlussendlich die Maxime von NLP, nämlich an etwas so lange zu arbeiten, bis am Ende der gewünschte Erfolg eintritt.

Neuro Linguistisches Programmieren als Modell verstehen

NLP stellt modellhaft einen mentalen Prozess dar und erhebt keinesfalls den Anspruch, die Realität widerzuspiegeln, d.h. zu erklären, wie das menschliche Gehirn funktioniert. Vielmehr ist NLP eine vereinfachte Darstellung der Realität.

Der modellhafte Charakter soll es einem dabei ermöglichen, Vorhersagen über reale Verhältnisse zu treffen, d.h. vorherzusehen, wie unsere Psyche arbeitet. Schließlich bestimmen diese mentalen Vorgänge die Veränderungen im realen Handel eines Menschen. Durchschaut man diese, können eingefahrene Verhaltensweisen verändert werden und das in die Tat umgesetzt werden, was ein Mensch sich vorgenommen hat.

Die Gefahren von NLP

Immer wieder werden wir gefragt, ob NLP Risiken birgt? Die Antwort hängt wohl immer davon ab, von wem NLP zu welchem Zweck eingesetzt wird. Wenn Sie NLP erlernen wollen, um sich vor negativen Einflüssen zu schützen, wird wohl niemand daran zweifeln, dass es durchaus nützlich ist und keinen Schaden verursacht. Wohl eher im Gegenteil!

Ziele des NLP

Das vornehmliche Ziel des NLP ist wohl das, das Menschen durch die Methode lernen, ein Leben zu führen, das sie voll und ganz ausfüllt. Dazu gehört es, seine eigene Zukunft aktiv zu gestalten, genau zu wissen, welche Ziele man verfolgt und diese zu verwirklichen. NLP hilft daher bewusst Entscheidungen zu treffen und sich persönlich frei von äußeren Zwängen zu machen. Dazu gehört auch, sich von dem loszumachen, was einem bereits als kleines Kind eingebläut wurde.

NLP erlernen –  Ausbildung

Wenn Sie die Techniken von NLP erlernen wollen, finden Sie im Internet viele Angebote und Möglichkeiten. Neben NLP-Abendseminaren an verschiedenen Standorten,finden Sie auch zahlreiche kostenlose Angebote und weitere hilfreiche Informationen. Sie haben auch die Möglichkeit zertifizierte Ausbildungen und Einsteiger-Kurse zu belegen oder viele aufschlussreiche Seminare bezüglich des Themas NLP zu besuchen. Das Angebot ist groß und vielfältig. Ausbildung als auch Therapien sollten jedoch von einem erfahrenen Trainer durchgeführt werden. Nach Möglichkeit sollten Trainer oder Therapeuten nach DVNLP zertifiziert sein.

NLP – Ein Fazit

NLP empfiehlt sich Ihnen dann, wenn Sie Ihr eigenes Potenzial ausschöpfen wollen und effizienter agieren möchten. Insbesondere, wenn Sie merken, dass Sie Ihre eigene Leistungsfähigkeit nicht genügend nutzen, desto mehr können Sie von NLP profitieren. Probieren Sie es doch einfach mal aus! Insbesondere im Bereich der Psychotherapie, in der Wirtschaft, der Pädagogik und Erziehung sowie der Politik und der Ausübung und Festigung von Hobbys kann NLP sehr vielfältig eingesetzt werden und verspricht hier große Erfolge.

2018-09-02T09:11:02+00:00September 2nd, 2018|Categories: Therapien|